Smartglasses in der Sterilgutversorgung

Smartglasses in der Sterilgutversorgung

Verbundforschungsprojekt im Rahmen des Leitmarktwettbewerbs „IKT.NRW“

Laufzeit: 05/2017 bis 05/2019

Zielsetzung des Kooperationsvorhabens ist die Erarbeitung und Umsetzung einer Lösung zur umfassenden Unterstützung von Mitarbeiter(innen) im Bereich der zentralen Sterilgutversorgung für Kliniken und Krankenhäuser. Bei allen durchzuführenden Tätigkeiten entlang des gesamten Prozesses der Medizinprodukteaufbereitung muss die geforderte Qualität, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit der Aufbereitung von Medizinprodukten gewährleistet werden.

Kernidee des Vorhabens ist der Einsatz von Datenbrillen (Smartglasses) bei der Aufbereitung von Medizinprodukten in Sterilgutversorgungsabteilungen im Zusammenspiel mit einem „intelligenten“ Informations- und Planungssystem. Mitarbeiter(innen) erhalten über ihre Datenbrille jederzeit und überall (auch bei häufigen Wechseln des Arbeitsortes) aktuelle Informationen und konkrete Unterstützungshinweise (z.T. in multimedialer Form). Von Vorteil ist dabei, dass immer beide Hände frei und für die eigentliche Arbeit verfügbar sind (durch Sprach- und Hand-/Kopfgestensteuerung).

Im Zusammenspiel mit dem Informations- und Planungssystem, werden sämtliche Softwaresysteme der Sterilgutversorgungsabteilung untereinander vernetzt und verfügbare Informationen semantisch angereichert. Dies ermöglicht automatische Schlussfolgerungen und Planungen auf Basis aller verfügbaren Informationen.

Somit werden die Planungsqualität und die Effizienz der Prozesse in der Sterilgutlogistik verbessert. Darüber hinaus wird der menschlichen Fehlerrate bei der Ausführung der Prozesse und Tätigkeiten entgegengewirkt, da während der Arbeit wichtige Hinweise zur Handhabung und nützliche Informationen über die Datenbrille ins Sichtfeld der Mitarbeiter/-innen eingeblendet werden können. So erfolgt eine Unterstützung über die eigentliche Tätigkeit hinaus, ohne bestehende Abläufe, z.B. durch zusätzliche Systeminteraktionen, zu unterbrechen.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Gefördert durch: